Unter anderem haben ARD, ZDF, 3Sat, WDR, SWR, SR, NDR, EinsPlus, Tagesschau24, Radio Bremen, RBB, RAI, phoenix, DAF, Puls4, Spiegel, Focus, Neue Zürcher Zeitung, Frankfurter Zeitung am Sonntag, BILD, Basler Zeitung, Tagesanzeiger, Kölner Stadt-Anzeiger, Stuttgarter Zeitung, Focus Money, WirtschaftsWoche, Handelsblatt, manager magazin, Wirtschaftsblatt, Der Aktionär, €uro, ZEIT Literatur; ZEITOnline, FocusOnline…

.. über Matthias Weik und Marc Friedrich, beziehungsweise deren Bestseller „Der größte Raubzug der Geschichte“, „Der Crash ist die Lösung“, „Kapitalfehler“ und „Sonst knallt’s“ berichtet.

Print
finanzmarktwelt
04.05.20

Marc Friedrich mit dem großen Überblick über den Wirtschaftscrash

Marc Friedrich hat wie andere bekannte Kommentatoren auch (siehe zum Beispiel Max Otteoder Markus Krall) einen großen Wirtschaftscrash vorhergesagt. Dass ein Virus der Auslöser sein würde, konnte aber wohl niemand erahnen. Da dachte man eher an mögliche Faktoren wie Bankenpleiten oder die Überschuldung der Staaten. Aber nun haben wir die große Coronakrise. Die Aktienmärkte laufen (abgesehen von der Tagesaktualität) für diesen gigantischen Wirtschaftscrash doch recht ordentlich. Denn nach dem großen Absturz zum Beispiel im Dax von über 13.000 auf 8.000 Punkte, konnte sich der deutsche Leitindex bis jetzt wieder auf über 10.000 Punkte erholen.

Also, alles halb so schlimm? Die deutsche Volkswirtschaft öffnet jetzt wieder schrittweise, und alles wird gut? So einfach kann es wohl kaum werden, denn vor allem viele Konsumenten fallen als „willige Käufer“ (so nennen wir es mal) einige Zeit lang aus. Marc Friedrich bietet im folgenden Video einen interessanten Gesamtüberblick über die aktuelle Gesamtsituation des wirtschaftlichen Debakels. Allein schon die Dimension der Kurzarbeit in Deutschland ist mit aktuell über 10 Millionen Anträgen erschütternd. Diese betroffene Personengruppe wird wohl die nächsten Monate (so meinen wir) kein neues Auto kaufen, eine Reise buchen, nicht die neueste Frühjahresmode kaufen, keinen Fernseher kaufen usw. Hinten dran hängt ein ellenlanger Rattenschwanz, der die Volkswirtschaft runterzieht. Dafür notiert der Dax doch noch recht gut. Zu gut? Sehen Sie hier das Video von Marc Friedrich.

Zum Bericht